KINESIOLOGIE


Kinesiologie TfH (Touch for Health)

Kinesiologie TfH ist eine Synthese fernöstlicher Heilweise und westlicher Schulmedizin. Sie verbindet Elemente der Chiropraktik und Kinesiologie, sowie der 5 Elemente Lehre, Akupressur und Ernährungslehre.

TfH wurde in den 70-er Jahren vom Chiropraktiker Dr. John F. Thie speziell für Laien entwickelt.

Mit manuellen Muskeltests kann man Muskelschwächen und energetische Blockaden erkennen und korrigieren.

Beim Muskeltest wird die Energie im Muskel getestet (nicht die Kraft). Der Test gilt als „Biofeedback“ des Körpers, der Gedanken und Energien. Er spiegelt den Gesamtzustand der getesteten Person wider.
Der Muskeltest zeigt den Unterschied zwischen fließender Energie an, indem der getestete Muskel „stark bleibt“ und blockierter Energie, indem der betroffene Muskel „nachgibt“.

Folgende 3 Bereiche müssen in Balance sein:

  • Biochemie – Stoffwechselvorgänge (z.B. Lebensmittel, Pollen,…)
  • Biomechanik – strukturelle Komponente (z.B. Knochen, Muskeln…)
  • Psyche (z.B. Angst vor OP, Streit, Sorge,…)

Bei Stress schaltet der Indikatormuskel ab. Die Konsequenz reicht von einer Störung hin bis zur Krankheit.

Bei einer Balance werden 14 bzw. 42 Muskel in spezieller Reihenfolge getestet. Der Tester übt 2 Sekunden lang leichten Druck auf einen Indikatormuskel mit ca. 1-2 kg in Richtung Extension des Muskels aus. Sobald ein Muskel „schwach“ testet, gibt es folgende Stärkungsmöglichkeiten:

  • Neurolymphatische Massagepunkte
  • Neurovaskuläre Haltepunkte
  • Meridianabfahren
  • Akupressurpunkte
  • Muskel Ansatz / Ursprung
  • Ernährung

Stärkungsmöglichkeiten:

  • Neurolymphatische Punkte:
    Die Punkte liegen auf der Vorder- und Rückseite des Körpers. Diese Reflexpunkte bewirken die Anregung des Lymphatischen Systems über das Nervensystem und werden ca. 20 Sekunden massiert. Der Lymphfluss zu den Muskeln und Organen wird verbessert.
  • Neurovaskuläre Haltepunkte:
    Die Haltepunkte befinden sich großteils am Kopf werden ca. 30 Sekunden sanft gehalten. Sie stimulieren die Blutzufuhr zu bestimmten Organen, Drüsen und Meridianen.
  • Meridiane:
    Muskeln sind energetisch mit bestimmten Meridianen, Organen und Drüsen verbunden. Die 12 Meridiane und 2 übergeordnete Gefäße sind Energieleitbahnen im Körper, durch die die sogenannte „Lebensenergie“, das „Chi“ fließt. Das Abfahren in die jeweilige Richtung des Meridians stimuliert den Energiefluss.
  • Akupressurpunkte:
    Das Halten spezieller Akupressurpunkte aus der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin), die auf den jeweiligen Meridianen liegen, bewirkt die Aktivierung, bzw. Beruhigung der Energie im Meridian.
  • Muskel Ansatz / Ursprung:
    Manuelles Einschalten eines Muskels (z.B. bei reaktiven Muskeln,Verspannungen)
  • Ernährung:
    Ernährungstipps, mit welchen Vitaminen, Lebensmitteln und Mineralstoffen ein Muskel gestärkt werden kann.

Wirkung der Kinesiologie TfH:

  • Gesundheitsvorsorge, Wohlbefinden, Stärkung des Potenzials, Lösung von Blockaden
  • Stressabbau ESA, Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Stärkt die Lernfähigkeit und Konzentration
  • Reduktion von Verspannungen, Narbenentstörung
  • Testung von Lebensmitteln auf Intoleranz und Unverträglichkeiten
  • Stärkung der Augen- und Ohrenenergie
  • Haltungsanalyse u.v.m.

Kinesiologie TfH unterstützt bei Allergien und Intoleranzen die Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit! Siehe Anwendungen / Preisliste
Beilage Kleine Zeitung- Energetikerführer 2013

Anschaltübungen:
Momentane Aktivierung sämtlicher Energien z.B. vor einer Balance, bei wichtigen Gesprächen, Wettkampf, Tests, Computerarbeit, monotoner Arbeit, Verspannung, Stress.

Folgende Punkte ca. 20 Sekunden massieren:

  • Niere 27 rechts / links (Endpunkt des Nierenmeridians, bei der Schlüsselbein-Brustverbindung, direkt unterhalb des Schlüsselbeins) und Bauchnabel.
  • Zentralgefäss 24 (Endpunkt des ZG, unterhalb der Unterlippe) und Bauchnabel.
  • Gouverneursgefäss 27 (Endpunkt des GG, oberhalb der Oberlippe) und Bauchnabel.
  • Gouverneursgefäss 1 (Anfangspunkt des GG, Steissbeinspitze) und Bauchnabel.

Emotionaler Stressabbau – ESA
Wenn wir Stress verspüren, laufen im Körper biochemische Prozesse ab, die in der Intensität des Stresses variieren und einen Indikatormuskel abschalten. Mit den ESA – Punkten kann man Stress reduzieren: Leichtes Berühren der „Stirnbeinhöcker“ (auf der Stirn ca. 2/3 Höhe zw. Augenbraue und Haaransatz) mit den Fingern, während man an die Stresssituation denkt. Die Punkte solange halten, bis sich die Pulse synchronisieren. Dauer zw. 30 Sekunden – 5 Minuten.

Touch For Health -TfH – 1. Kurs

  • Definition und Geschichte von TfH – Touch for Health
  • Muskeltest – Ablauf
  • Stärkungsmöglichkeiten: Neurolymphatische Massagepunkte, Neurovaskuläre Punkte, Meridiane, Muskel Ansatz- und Ursprung
  • Energieausgleichende Möglichkeiten, Einschaltpunkte
  • 14 Muskeltests: Erklärung jedes einzelnen Muskels, Muskeltestposition, Ansatz- und Ursprungmethode, Neurolymphatische und Neurovaskuläre Punkte, Meridianverlauf, Ernährung
  • Emotionaler Stressabbau ESA
  • Überkreuzbewegung
  • Augen und Ohrenenergie stärken
  • Narben entstören
  • Nahrungsmittel austesten
  • Surrogattesten (über eine Drittperson)

Kursdauer: 18 Stunden (2 Tage)
Kosten: € 264,– (inklusive Manual und Zertifikat)


Touch For Health -TfH – 2. Kurs

  • Wiederholen der wichtigsten Inhalte des 1. Kurses
  • 14 weitere Muskeltests
  • Gesetz der chinesischen 5 Elemente
  • 5 Elemente Zuordnung
  • Farbbalance
  • Stärkende Akupressur-Haltepunkte; Anwendung und Lage
  • Überenergie-Punkte
  • Meridian-Uhr
  • Tageszeitbalance
  • 5 Elemente Balance
  • Yin – Yang
  • Stress-Abbau Zukunft
  • Verminderung von Verspannungen
  • Gehirnflüssigkeitstechnik
  • Muskelaufbau: Spindelzell-Mechanismus, Golgi-Sehnen-Apparate
  • Farbtafel Farbenbalance

Kursdauer: 18 Stunden (2 Tage)
Kosten: € 264,– (inklusive Manual und Zertifikat)

Touch For Health -TfH – 3. Kurs

  • Wiederholung der 5 chinesischen Elemente
  • 14 weitere Muskeltests
  • Tonbalance
  • Stärkende Akupressur-Haltepunkte (Wiederholung)
  • Beruhigende Akupressur-Haltepunkte; Anwendung und Lage
  • Pulstest
  • Schritt-Test
  • Reaktive Muskeln
  • Verweilmodus
  • Tibetanische Acht
  • Emotionaler Stress-Abbau-Vergangenheit
  • Haltungs-Analyse
  • Haltungs-Stress-Reduktion

Kursdauer: 18 Stunden (2 Tage)
Kosten: € 264,– (inklusive Manual und Zertifikat)

Touch For Health -TfH – 4. Kurs

  • 5 Elemente
  • 5 Elemente-Emotionen-Balance
  • Yin / Yang und die 5 Elemente
  • Luo-Punkte; Anwendung und Lage
  • Beidseitige Muskelschwäche
  • Gefrorene Muskeln
  • Neurolymphatische Beruhigung
  • Lebensmittel testen
  • Zusammenfassung der TfH-Synthese
  • 42 Muskeltests stehend/ liegend Schnell-Test-Reihenfolge

Kursdauer: 18 Stunden (2 Tage)
Kosten: € 264,– (inklusive Manual und Zertifikat)


YouTube Preview Image


 

 

hnc – human neuro cybernetics

 

hnc eine Anwendungsmethode, die mit dem Nervensystem und körpereigenen Regelkreisläufen mit Hilfe von Muskeltests arbeitet.

Es wird über Muskeln, Reflexpunkte und Reflexzonen, Akupunkturpunkte, Knochen und „Triggerpunkte“ dem Gehirn- Nervensystem wieder die normale Reizverarbeitung ermöglicht.

Es ist eine Synthese sanfter Chiropraktik, Cranio-Sacrale Therapie, Osteopathie, S.O.T Sacro-Occipital Technik, N.O.T. Neural Organisation nach Dr. Ferreri und der TCM Traditionellen Chinesischen Medizin.

 

Anwendungsgebiete:

 

  • Probleme des Bewegungsapparates (LWS, BWS, HWS)
  • Skoliose und muskuläre Auswirkungen
  • Verspannungen im Rückenbereich u.v.m.
  • Limbisches System und Immunsystem
  • Endokrines System
  • Ausleitungen
  • Allergien und Unverträglichkeiten u.v.m.

 

 

© Copyright evelyn-flick.at